Informationsportal über Jobs, Ausbildung und StudiumInformationsportal über Jobs, Ausbildung und Studium

Dein Informationsportal über Jobs, Ausbildung und Studium.

 

Portal ÜbersichtAusbildung › Veranstaltungskaufmann Ausbildung

Start | Studium | Ausbildung | Job-Börse | Existenzgründung | Forum

Veranstaltungskaufmann / -frau Ausbildung:

Die bundesweit gesetzlich anerkannte Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann / -frau, die in Industie und Handel absolviert werden kann, dauert drei Jahre, kann aber mit allgemeiner Hochschulreife mit Bewilligung der IHK auf zwei Jahre verkürzt werden, und erfolgt in einem dualen Ausbildungssystem. Das bedeutet, dass die Auszubildenden 1-2 Tage pro Woche in den Berufsschulen und 3-4 Tage pro Woche in den jeweiligen Ausbildungsstätten verbringen.

Da die Anforderungen an die Auszubildenden immer höher werden und besonders das eigenständige Arbeiten immer mehr an Bedeutung gewinnt, bevorzugen Unternehmen mittlerweile Bewerber mit hohen Qualifikationen, insbesondere Abiturienten. Aber auch der Anteil von Umschülern und Frauen ist in diesem Berufsfeld vergleichsweise hoch.
Im ersten Lehrjahr wird vor allem an der Berufsschule besonderen Wert auf die allgemeine und spezielle Wirtschaftslehre gelegt und die Lehrveranstaltung werden zusammen mit den Auszubildenden zum Sport- und Fitnesskaufmann/-frau und den Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen durchgeführt. Das zweite Lehrjahr ist der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Durchführung und Planung von Veranstaltungen gewidmet. Im dritten Lehrjahr erfolgt dann abrundend die Einführung in Marketing, Veranstaltungsrecht und Personaleinsatz. Zur Hälfte der Ausbildungszeit erfolgt eine Zwischenprüfung, deren Bestehen die Voraussetzung für die Abschlussprüfung bietet. Die Abschlussprüfung besteht aus drei schriftlichen und einer mündlichen bzw. praktischen Prüfung, die zusammen alle Themen abdecken müssen.

Veranstaltungskaufleute arbeiten nach der Ausbildung in Dienstleistungsunternehmen oder Veranstaltungsbetrieben, die zur Veranstaltungsbranche gezählt werden, wie Künstleragenturen oder Messe- und Ausstellungsgesellschaften, sowie in Unternehmen der ausstellenden Wirtschaft (Veranstaltung von Messen und innerbetrieblichen Veranstaltungen als wichtiges Marketinginstrument), als auch in Bereichen der kommunalen Verwaltung, wie dem Stadtmarketing oder Kultur- und Jugendämter.
 

Mögliche Weiterbildungen / Studiengänge:
- Betriebswirtschaftslehre Studium
- Business Administration

Unsere Empfehlung: Eignungstest zur Berufswahl
Das renommierte Münchner geva-institut bietet einen 3-stündigen Online-Testmarathon zur Interessen- und Eignungsfeststellung an. Unterbrechungen auf mehrere Sitzungen sind möglich. Geprüft werden Leistung und Intelligenz, Persönlichkeit, soziale Kompetenzen sowie Interessen und Motive. Damit bereitet der Test auch optimal auf Auswahlverfahren deutscher Unternehmen und Hochschulen vor. Wer teilnimmt, erhält ein aussagekräftiges, kommentiertes Eignungsprofil sowie 13 Studien- und Berufsvorschläge.
Mehr zum Eignungstest Berufswahl vom geva-institut ...

 

Linie-Punkt

Soziales Netzwerk

Im Studium oder in der Ausbildung steht man meist am Anfang alleine da, die eigenen Freunde besuchen meist andere Unis oder machen eine Ausbildung. Wie knüpft man schnell Kontakt zu anderen?
- mehr Informationen
- im Forum

Linie-Punkt
Studium Forum

© 2008 Job-360.de | Impressum | Datenschutz Hinweis | Social Bookmark | Autoforum | Hier werben!